Oman

Jahrhunderte alte Kaffeetradition Omanische Sultane und europäische Händler kauften in der frühen Neuzeit Ihren Kaffee vom jemenitischen Hafen Mokka. Auch wenn heute im Oman in der Nähe des Wadi Samail …

Seychellen

Kaffeeanbau nur für den Eigenbedarf Im 19 Jh. wurde Plantagen für Kopra, Kaffee, Vanille und Zimt angelegt. Diese sind heute aber verwildert. Im 25 ha großen Jardin du Roi (Garten …

St. Lucia

Nr. 74 der Kaffeeproduzenten mit nur 20 Tonnen Rohkaffee im Jahr. St. Lucia war einst dafür bekannt, einen Kaffee zu produzieren, der als der beste der Welt galt. Aber 14 …

Benin

Mit 61 Tonnen Kaffee im Jahr Nr. 67 der Kaffeeproduzenten. Kaffee gehört zu den hauptsächlichen landwirtschaftlichen Erzeugnissen neben Baumwolle, Erdnüssen und Palmöl. Angebaut wird Robusta, Excelsa und Liberica Kaffee hauptsächlich …

Neukaledonien

Nr. 79 der Kaffeeproduzenten mit 4 Tonnen Kaffee im Jahr Neukaledonien gehört zu Frankreich und liegt im Südpazifik zwischen Neuseeland und den Salomonen. 1860 brachten Mönche des Maristen-Schulbrüder Ordens Arabica …

Mauritius

Das Schlusslicht in der weltweiten Kaffeeproduktion. Neben dem während der Kolonialisierung eingeführten Arabica Kaffee gibt es wild wachsende Coffea Arten: C. mauritiana: auch Café maron genannt, wächst selten in Mauritius. …

Französisch Guyana

Dank Französisch Guyana gibt es heute Kaffee in Brasilien 1719 wurden Kaffeepflanzen aus Surinam gestohlen und nach Französisch Guyana für den Anbau gebracht. 1727 gelangten die ersten Kaffeesamen von Französisch-Guayana …

Guadeloupe

Kenner halten den Guadeloupe Bonifieur für einen der besten Kaffees der Welt Arabica Bourbon Pointu wurde 1721 von Gabriel de Clieu in Guadeloupe eingeführt und verdrängte nach und nach die …