Kaffee Limonade

Kaffee macht nicht nur heiß mit Milch und Zucker süchtig

Wer schon Cold Brew Kaffee, Espresso Martini oder Kaffee Tonic getrunken hat, weiß, dass Kaffee auch kalt seinen Reiz hat. In einigen Ländern gibt man sogar diverse Gewürze und weitere Zutaten wie Zimt oder Orangenblütenwasser zum heißen Kaffee. Von dort ist es dann wirklich nicht mehr weit zur kalten Limonade. Als ich vor einigen Wochen in London war, hat mich das Limonadenfieber gepackt. Der Geschmack ging mir nicht mehr aus dem Kopf und ich wollte mehr. Also bin ich zurück in London und probiere weiter. Was in der Limo drin ist, wo man sie bekommt und wie man sie ganz einfach selber zubereiten kann, habe ich euch zusammengestellt. Achtung, es wird wild!

Zubereitung

Es ist wirklich sehr schnell und einfach. Nur für den kalten Kaffee wie Cold Drip Coffee solltet ihr ein wenig Zeit für die Herstellung über Nacht einplanen oder ihr kauft fertigen Cold Brew Kaffee.

  • 60 ml Cold Brew Kaffee oder Cold Drip Coffee
  • 120 ml Mineralwasser / Sodawasser / Selters
  • 30 ml Sirup

Die Anleitung zur Herstellung von Cold Drip Kaffee findet ihr hier. Wenn ihr den Sirup selbst machen wollt, erhitzt ihr 22 ml Wasser mit 22 g Zucker (am besten Rohrzucker oder Muscovado) bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Für die Limonade mischt ihr erst den Kaffee mit dem Sirup, gießt sie dann mit Sodawasser auf und serviert sie mit 2 Eiswürfeln im Glas.

Der wirkliche Spaß beginnt aber, wenn ihr für den Geschmack noch andere Zutaten verwendet. Eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Angefangen bei Limettensaft und Orangenschale über Gewürze wie Zimt und Vanille oder Sirup mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen wie z. B. Kokos- oder Lavendelsirup, bis hin zu Rosen– oder Orangeblütenwasser und Co. Ihr könnt das Mineralwasser aber auch durch Tonic, Ginger Ale oder Ginger Beer ersetzen. Am Abend verträgt die Limonade sogar einen Schuss Gin, Wodka, Angostura, oder Kaluha.

Mein Tipp: schaut einfach auf die Zutatenliste von Kaffee Limonaden Herstellern zur Inspiration und achtet auf die bereits vorhandenen Aromen eures Kaffees. Ein Kaffee mit Zitrusnoten eignet sich natürlich perfekt für die Kombination mit Zitronensaft oder Limettenschale.

Hier ein kleiner Überblick über Kaffee Limonaden Hersteller.

Matchless

Coffee Soda

Kaffee pur: 70% Guatemala Alejandrina und 30% Peru El Palto.

Sandows

Spice Cold Brew Soda

Cold Brew Kaffee gemischt mit Ingwer, Orangenblüten, schwarzen Gewürzen, Mandarine und gesüßt mit Rohrohrzucker (3%).

Citrus Cold Brew Soda

Cold Brew Kaffee gemischt mit Zitrone, Limette und Grapefruit, gesüßt mit Rohrohrzucker (3%).

A post shared by Bunaa (@bunaa.de) on

Upfruit

Ginger Hibiscus

Die Wärme vom Ingwer und der herbe Geschmack von Hibiskus sorgen für ein seidig-weiches Mundgefühl und leichten Geschmack.

Meyer Lemonade

Mit einem Hauch von Ahorn und einer Prise Himalaya-Pink-Salz werden Zitrone und Kaffee zu den Geschmacksknospen-Helden.

Mint Grapefruit

Ein nuancenreicher Geschmack, mit Minz-Noten und der Bitterkeit von Kaffee und Grapefruit.

Tart Cherry

Kaffeebohnen aus Costa Rica. Die Kirschen geben einen süßen und herben Abgang.

A post shared by Upruit (@drinkupruit) on

Stumpton

Honey Lemon

Cold Brew, einheimischer Honig, natürlicher Rohrzucker, Zitronensaft

Ginger Citrus

Cold Brew, natürlicher Rohrzucker, Ingwersaft, Limettensaft, Ingwerextrakt, Orangenöl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.