Aktivkohle Kaffee

Aktivkohle ist im wahrsten Sinne aktuell in aller Munde.

Als Maske für porenreine Haut, in Zahnpasta für weißere Zähne und gegen Mundgeruch, in Smoothies und Eis zur Entgiftung, gegen Verdauungsprobleme und Jetlag und jetzt auch im Kaffee.

Und wie das mit Trends immer so ist, gibt es eine lange Tradition dahinter. So auch hier.

Aktivkohle wird seit 2500 Jahren im Orient angewandt. Das erste Mal wurde es von einem ägyptischen Medizinschreiber als Heilmittel für Verdauungsprobleme aufgeführt. Aber auch um eine Vergiftung zu entgehen, hat man schon bei Hofe mit Aktivkohle vor- und nachgesorgt.

Auf Instagram findet man Aktivkohle-Kaffee unter anderem als #gothlatte , #charcoallatte oder #charcoalcoffee

Ein Beitrag geteilt von Bunaa (@bunaa.de) am

☕ Zubereitung

  • 1 Tasse Hafer-, Kokos- oder Mandelmilch
  • 1 TL Aktivkohle (oder den Inhalt von 2 Kapseln)
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 Espresso

Milch, Aktivkohle und Sirup mischen, aufschäumen und in ein Glas geben. Espresso zubereiten, und wie bei einem Latte Macchiato dazugießen. Wer Lust auf eine Schokoladennote hat, gibt noch 1 TL Kakao zur Milchmischung dazu.

A post shared by Bunaa (@bunaa.de) on

Bildrechte: lady_lovecraft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.