Tü(r)tchen #19 im Adventskalender

Tü(r)tchen #19 im Adventskalender

Wie gestern versprochen sind wir heute geschmacklich zurück in Afrika

Die heutigen Bohnen kommen aus Burundi. Das Land kann dank seiner optimalen geografischen und klimatischen Voraussetzungen, wie große Höhen, Vulkangesteinböden und tropisch feuchtes Klima auf eine lange Kaffee Tradition zurückblicken.

bunaa-coffeebean Der Kaffee

Burundi Kibingo Bourbon

  • Die Arabica Bourbon Bohnen werden im Norden Burundis, der Region Kayanza angebaut, eine die für hohe Qualität bekannt ist
  • Von ca. 3.500 Kleinbauern auf 1.983 m Höhe angebaut, werden die Kaffeekirschen in der zentralen Washing Station ‘Kibingo’ verarbeitet.
  • Die reifen Kirschen werden vor Ort per Hand sortiert. Anschließend werden die Bohnen mit einem Pulper vom Fruchtfleisch getrennt, dann für 12 Stunden getrocknet und fermentiert, bevor sie weitere 24 Stunden im Wasserbecken schwimmen, um von den letzten Rückständen des Fruchtfleisches befreit zu werden.
  • Nach einem Qualitätscheck werden die Kaffeebohnen ca. 2 Wochen getrocknet.

… einfache Zubereitungen sind doch meist die besten, also kommen die Bohnen Burundi-landestypisch in die Tasse.

☕ Burundi Bush Brew

Geröstete Kaffeebohnen zermörsern, mit Wasser überbrühen, ziehen lassen und durch ein Sieb filtern, fertig.

Tütchen 20 gibt es schon morgen – Leute es ist bald Weihnachten!

A post shared by Bunaa (@bunaa.de) on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.