Tü(r)tchen #16 im Adventskalender

Heute mal floral und fruchtig

Korrekt, wird sind zurück in Afrika – um genau zu sein in Kenia, eines der bedeutendsten Kaffeeanbauländer Afrikas.

bunaa-coffeebean Der Kaffee

Gicherori AA Plus

  • In der Zentralprovinz Embu an den südlichen Hängen des Mount-Kenya-Massivs liegt die Washing Station Gicherori, die 1.100 Kleinbauern mit reifen Kaffeekirschen beliefern und vor Ort fully washed aufbereitet werden.
  • Das vorherrschende Mikroklima, die vulkanischen mineralreichen Lehmböden sowie ausreichend Regen und Schatten spendende Vegetation sind ideal für den Kaffeeanbau.
  • Auf einer Anbauhöhe von ca. 1.600 m entwickelt der Kaffee sein unverwechselbares floral fruchtiges Aroma.
  • Durch die Röstung werden fruchtig-vanillige Noten und Aromen von Honig und Himbeeren hervorgehoben.

… und so trinkt man den Kaffee in Kenia traditionell:

Kahawa Chungu

  • 3 TL frisch gemahlenen Kaffee mit 1 Tasse kaltem Wasser, 3 Kardamom Kapseln und einer Zimtstange auf einem Kohle Herd in einer Messing Kanne zum Kochen bringen. Man kann auch Nelken und Muskat dazugeben.
  • Bei schwacher Hitze 10-15 min. köcheln lassen.
  • Durch ein Sieb in einer kleine Keramik Tasse füllen und heiß mit Haluwa, Datteln oder Gebäck wie Mahamri oder Kaimati servieren.

Seid gespannt, was euch morgen zum 3. Advent in Tütchen 17 erwartet.

A post shared by Bunaa (@bunaa.de) on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.