Ghana

Der 2. größte Kakao Produzent, ist nur auf Platz 42 der Kaffeeprozenten.
  • Landwirtschaftliche Produkte werden, wie im 19. Jh., zu Kolonialzeiten begonnen, oft auf großen Plantagen in Monokulturen angebaut.
  • Hauptsächlich Robusta wächst auf 600 – 900 m Höhe.
  • Der Rohkaffee wird exportiert, wie andere Rohstoffe im Ausland verarbeitet oder veredelt, um ihn dann sehr viel teurer, z. B. Instant-Kaffee, wieder zu importierten.
  • Bei den Aussichten ist es kein Wunder, dass Kaffeetrinken in Ghana keine Tradition hat.
  • Zum Glück gibt es inzwischen auch örtliche Röster, wie Upcountry Coffee Company.
  • Im Vergleich zu 1981 gibt es in Ghana 86 % weniger Kaffeeanbaufläche und im Vergleich zu 1961 74 % weniger Erneertrag.
  • Auch wenn seit 1990 das Exportvolumen verdoppelt werden konnte, fällt das bei 0,03 % des Weltmarktes eher weniger ins Gewicht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.