Belgien

Belgien

Zum heutigen belgischen Nationalfeiertag (21. Juli) alles zum Kaffee in Belgien.
  • Nachdem arabische Staaten nur kleine Mengen Kaffee als Souvenir nach Europa gebracht haben, breitete sich im 17. Jh. der Handel nach Europa aus.
  • Mit der Kolonialisierung wurde der Kaffeeanbau weltweit ausgebreitet.
  • Die Belgier haben in den frühen 1930ern den Anbau in Burundi eingeführt.
  • Zwischen 1945 bis 1953 wurden aus Belgien und den Niederlanden geschätzte 1.000 Tonnen Kaffee illegal nach Deutschland geschmuggelt – auch bekannt als Aachener Kaffeefront, da die Stadt Zentrum des Kaffeeschmuggels war.
  • Grund dafür war die extrem hohe Kaffeebesteuerung in der britischen Besatzungszone in der Bundesrepublik Deutschland ab 1949.
  • 1953 wurde die Kaffeesteuer von 10 DM/kg auf 4 DM/kg gesenkt und löste das Problem.
  • In belgischen Städten wird gerne hochwertiger, frisch gerösteter Kaffee getrunken.
  • Die Nachfrage nach qualitativ hochwertigem Kaffee steigt auch im Vergleich zu 2016.
  • Aber auch Quantität ist den Belgiern wichtig – Sie sind weltweit auf Rang 8 der größten Kaffeetrinker.
  • Wer gerade in Belgien ist, kann bei diesen Kaffeeröstereien in Gent, Brüssel oder Braasschaat bei Antwerpen vorbeischauen.

☕ Zubereitung

Lait Russe

Milchkaffee

Diplomats Kaffee
  • 1 Kanne heißer, starker Kaffee
  • 12 TL Eierlikör
  • frisch geschlagener Milchschaum
  • Kakaopulver zum Verzieren

Eine Kanne starken Kaffee brühen. Eierlikör auf 4 Gläser oder Tassen aufteilen. Den heißen Kaffee über den Eierlikör und eine großzügige Menge an Milchschaum oben drauf. Mit etwas Kakaopulver bestäuben und servieren. Getrunken wird er Schicht für Schicht.

A post shared by Bunaa (@bunaa.de) on

Royal Balancing Siphon

Im 19 Jh. wurde Kaffee in Belgien übrigens im Vakuumverfahren gebrüht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.