Vietnam

Vietnam ist der 2. größte Kaffeeproduzent weltweit. Nur Brasilien produziert mehr.
  • 1857 wurde der Kaffeeanbau von den französischen Kolonialherren eingeführt.
  • Der Kaffeebedarf der damaligen DDR förderte die Entwicklung des Kaffeeanbaus.
  • Wichtigste Anbaugebiete sind Buon Ma Thuot und Da Lat.
  • Folgende Sorten wachsen in Vietnam: Arabica- und 95 % Robustabohnen, ebenso wie die Seltene Catimor und die Koffeinfreie Chari.
  • Kaffee gehört zu den wichtigsten Exportprodukten Vietnams.
  • Größte Kaffeeproduzenten sind Hung Phat, Tam Chau, Trung Nguyen, Vinacafe & Nestlé.
  • Nescafe Instant Kaffee wird übrigens weltweit überwiegend aus Robusta Kaffeebohnen aus Vietnam produziert.

☕ Landestypische Zubereitung

Cafe Sua – cà phê sữa
  • Für die traditionelle Kaffeezubereitung wird pro Tasse ein Phin genutzt. Das ist ein Filter aus Edelstahl. Alternativ gibt es auch Porzellan Filter.
  • Für die Zubereitung wird grob gemahlener Kaffee in den Phin gefüllt, der auf einer Kaffeetasse/Glas mit Kondensmilch gesetzt wird.
  • Dann wird heißes Wasser in den Filter gegossen. Der Kaffee tropft in ca. 5-7 Minuten in die Tasse, ist sehr aromatisch, süß und stark.
  • Für einen Cafe Sua Da werden Eiswürfel zur Kondensmilch dazugegeben. 

cà phê Varianten sind z.B.:

  • cà phê trứng – Kaffee, der zusammen mit cremig geschlagenem Eigelb und süßer Kondensmilch serviert wird. Ist eher zum Löffeln geeignet.
  • cà phê sữa chua – eine Eiskaffeevariante. Der Kaffeeshot wird in mehr oder weniger cremig-vereisten leicht gesüßten Joghurt gegeben und danach mit Löffel und Strohhalm getrunken.
  • cà phê dừa đá – vietnamesischer kalter Kaffee mit cremiger Kokosnussmilch.

coffee-bean-1296803_640 Kaffee

🏠 Wer einen Ausflug nach Hanoi plant, sollte unbedingt in den folgenden Cafés vorbeischauen:

A post shared by Bunaa (@bunaa.de) on

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.