Vereinigte Arabische Emirate

Mit 50 Tonnen Kaffee im Jahr nur auf Platz 69 der Kaffeeproduzenten.

Trotzdem hat das Land eine lange Kaffeetradition.

Bei Ausgrabungen in Ras al-Khaima, dem kleinsten der arabischen Emirate, wurden Reste verkohlter, gerösteter Arabica Kaffeebohnen gefunden. Sie lagen in einer Schicht von Keramikfunden, die auf das 12./13. Jh. datiert wurden. Auch heute wird Kaffee zeremoniell wie seit Jahrhunderten getrunken und gilt als Zeichen von Großzügigkeit und Gastfreundschaft.

Traditionelle Zubereitung

Qahwa/ Gahwa
  • 3 Tassen Wasser
  • 3 EL gemahlener Kaffee
  • 1 EL Kardamom
  • 5-6 Nelken
  • 1 Fingerspitze Safranfäden
  • 1 TL Rosenwasser

Traditionell werden die rohen Kaffeebohnen auf offenem Feuer in einer Pfanne geröstet und dann von Hand zermörsert. Dann bringt man Wasser in einer Dallah (arabische Kaffeekanne) auf Kohlen zum Kochen. Den Kaffee dazu und 10 min. zugedeckt kochen lassen. Dann den Kardamom und die Nelken hinzufügen und weitere 3 min kochen. Die Dallah vom Feuer nehmen und eine Minute ruhen lassen, sodass sich der Kaffee absetzen kann. Zum Schluss Rosenwasser und Safran dazu. 5 min ziehen lassen
Der Gastgeber schenkt allen Anwesenden mit der linken Hand Kaffee in kleine arabische Mokkatassen (Finjaan) ein, die er in der rechten Hand hält. Es wird gerade genug eingeschenkt, dass der Tassenboden bedeckt ist. Jeder Gast bekommt immer wieder nachgeschenkt. Wenn der Gast genug hat, schwenkt er die Tasse von einer zur anderen Seite. In der Regel nimmt man nur 1 Tasse Kaffee als Anerkennung der Gastfreundschaft.
Zum Kaffee werden Datteln oder Gebäck gereicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

A post shared by Bunaa (@bunaa.de) on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.