Kroatien

Ein Land der Kaffeetrinker
  • Zum einen kam Kaffee durch die Osmanen über Bosnien nach Kroatien.
  • Aber auch die Handelsbeziehungen Venedigs gelangte Kaffee um 1800 durch die Wiener und Habsburger vermehrt nach Kroatien.
  • Das erste Kaffeehaus (kavana) wurde 1748 in Zagreb von Leopold Duhn eröffnet.
  • Bis Ende des 18. Jh. stieg die Zahl der luxuriös dekorierten Kaffeehäuser, die denen in Wien sehr ähnlich und nur der Oberschicht vorbehalten waren.
  • Nach dem Ersten Weltkrieg besuchten auch einfache Bürger in die Kaffeehäuser.
  • In den 1990ern schossen Cafés (kafić) wie Pilze aus dem Boden
  • Kaffee wird in Kroatien häufig getrunken – morgens nach dem Aufstehen, mittags nach dem Essen, nachmittags zum Kuchen.
  • Für das Kaffeetrinken nimmt man sich Zeit, denn traditionellerweise trinkt man in Kroatien keinen Filterkaffee.
  • Beim türkischen Kaffee wartet man zunächst, bis sich der Kaffeesatz gesetzt hat.
  • Das geht wohl am besten mit Gästen bei Napolitanke (Neapolitaner Waffeln), Teegebäck (Čajno pecivo) oder selbst gebackenen Kuchen.
  • Nach dem Kaffeetrinken wird die Mokkatasse auf die Untertasse gestülpt.
  • Dann lässt man den Kaffeesatz etwa eine Stunde trocknen, bevor man das Geheimnis lüftet, die Tasse dreht und mit dem Kaffeesatzlesen beginnt.

A post shared by Bunaa (@bunaa.de) on

☕ Traditionelle Zubereitung

Turska kava

Hier heißt die kleine Stilkanne, in der der Kaffee gekocht wird „džezva“ und ist meist aus Kupfer oder aus Emaille.

  • 4 Mokkatassen kaltes Wasser in die Dzezva füllen und aufkochen.
  • Wenn das Wasser kocht, 3 TL davon in eine Tasse geben
  • 4 gehäufte TL feinst gemahlener Kaffeepulver in das Wasser geben und warten, bis der Kaffee hoch steigt.
  • Vom Herd nehmen und das abgenommene Wasser wieder dazu gießen und den Kaffee 2x erneut aufkochen.
  • Das Kännchen vom Herd nehmen und etwas stehen lassen, damit sich das Pulver setzen kann.
  • Dann in die Tassen füllen
  • 1 Stück Würfelzucker auf einen TL geben und langsam auflösen lassen.
  • Ansonsten kann man den Zucker auch direkt mit dem Kaffee kochen.

Weitere Kaffeespezialitäten sind:

  • (eine kleine Tasse Kaffee)
  • (eine große Tasse Kaffee ohne Milch)
  • (Kaffee mit Milch)
  • (Kaffee mit kalter Milch)
  • (Kaffee mit kalter Milch in Dalmatien)
  • (Kaffee mit warmer Milch)
  • (Kaffee mit Schlagsahne)
  • („weißer Kaffee“ – Kaffee mit viel Milch)

coffee-bean-1296803_640 Kaffee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.