Kapselkaffee

So praktisch! … Und sonst so?

Das trifft heutzutage sicher auf viele Produkte zu, die wir konsumieren. Aber wenn praktisch auf einmal das einzig positiv verbleibende Argument ist, sollte man vielleicht umdenken. Ein paar Fakten

Die ARD hat das mal in einem Mini Video zusammengefasst

Alternativen

Mein klarer Favorit geht weg vom Automaten hin zur traditionellen Handarbeit wie sie seit Jahrhunderten in diversen Ländern der Welt praktiziert werden. Ich mag euch aber andere Alternativen nicht vorenthalten.

Recycling

In der Tat kann man die Kapseln sammeln und in einem Nespresso-Geschäft zum Recycling abgeben. Leider landet aber ein Großteil der Aluminiumkapseln im Restmüll, der verbrannt wird. Und selbst wenn eine Kapsel recycelt wird, gleicht das nicht das Hauptproblem des großen Ressourcenverbrauchs bei der Herstellung der Kapseln aus.

Wiederbefüllbare Kapseln

Mit dieser Fummelarbeit wird der Kaffee dann wieder fast schon zum Slow Coffee 😉

Kompostierbare Ökokapseln,

die anstelle aus Aluminium aus Bio Plastik oder Papier bestehen und damit komplett kompostierbar sind.

Kaffeepads

Sie sind auch für einzelne Tassen konzipiert, aber in der Regel biologisch abbaubar.

Der Kaffeevollautomat

Hier sind allerdings Anschaffungspreis und die intensive Säuberung zu beachten.

Die Siebträgermaschine

Eher für Profis. Auch hier ist die Anschaffung sehr preisintensiv. Die Pflege und Handhabung sind zeitintensiv. Das wird dafür geschmacklich belohnt.

French Press, Handfilter, Cezve & Co

Besser geht’s einfach nicht! Diese Kaffeebereiter sind am günstigsten in der Anschaffung. Sie sind einfach und schnell in der Handhabung und der Reinigung. Man kann sie dauerhaft wiederverwenden. Es besteht auch kein gesundheitliches Risiko beim Kaffeegenuss, da man die Kaffeebereiter auch komplett plastik- und aluminiumfrei erhält. Man blockiert sich in der Küche auch nicht die halbe Arbeitsfläche mit einer Maschine, die, wenn Sie dann mal kaputt ist, teuer und zeitaufwendig in die Reparatur geht oder ersetzt werden muss. Und das Beste zum Schluss: Geschmacklich ist wirklich für jeden was dabei!

Cheers!

A post shared by Bunaa (@bunaa.de) on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.